Zwischenstopp in Dubai

Wir kamen heute am frühen Morgen in Dubai an. Selbst da war es schon extrem warm, was wir allerdings nur beim Umsteigen vom Flugzeug in den Bus bemerken konnten. Da wir ca. 7 Stunden Aufenthalt hatten, beschlossen wir, uns ein wenig die Stadt anzusehen. Glücklicherweise wurde unser Gepäck direkt in den Flieger nach Bangkok verladen, so dass wir uns nur mit Handgepäck auf unsere Erkundungstour machen konnten. Mit dem Einreisestempel der UAE im Reisepass bestiegen wir eine der Metrolinien. Mit dieser fuhren wir oberhalb der Straßen nahezu eine Stunde in eine Richtung und beobachteten hierbei Land und Leute. Ganz unaufällig in der morgendlichen Rushhour Dubais in unserem Langflieger-Urlaubs-Schlabberlook, zwischen vielen adrett gekleideten Geschäftsleuten, schauten wir aus der Bahn hinaus auf die in der Sonne funkelnden Wolkenkratzer. Da es den ganzen Tag unglaublich heiß ist, sind die Bahnhöfe praktischerweise durch überdachte, klimatisierte Brücken mit den wichtigsten Geschäftsgebäuden verbunden. Deren Scheiben waren von außen beschlagen, so groß ist der Temperaturunterschied.

Um uns etwas zum Frühstücken zu besorgen stiegen wir aus der Bahn und gingen durch die klimatisierten Gänge zur Dubai Mall. Wir wagten uns sogar für einen kurzen Blick auf das Burj Khalifa hinaus ins morgendliche Dubai. Die Dubai Mall ist eine der größten Shopping Malls der Welt. Hier findet man die bekanntesten Geschäfte der westlichen Welt. So auch die deutsche Restaurantkette „Nordsee“. Wie gesagt, hier findet man die bekanntesten, nicht zwingend, die qualitativ hochwertigsten Läden. 😉 In der Mall gibt es außerdem noch ein riesiges Aquarium, sowie eine Schlittschuhbahn. Warum auch nicht?

Vor der Dubai Mall
Vor der Dubai Mall
Burj Khalifa
Burj Khalifa
Aquarium in der Dubai Mall
Aquarium in der Dubai Mall

Im Flieger nach Bangkok gestartet, hörten wir aus Richtung des Notausganges ein seltsames, lautes Geräusch. Alle waren sichtlich irritiert, doch die Crew ließ sich nicht beirren, denn „wir wissen zwar nicht was die Ursache ist, das war aber auf dem letzten Flug auch schon so. Wir haben dem Captain Bescheid gesagt.“ Es stellte sich heraus, dass etwas Luft durch die Tür nach außen zog. Ließ sich wunderbar mit ein paar Decken davor abdichten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.