Schlagwort-Archive: Tasmanien

Mal ganz kurz aus Dover

So, wir sind nun fleissig am Aepfelpfluecken von Mo-Sa, deshalb bleibt nur heute (Sonntag) zum Online gehen, leider.  Uns gehts gut, nur a…kalt und teilweise nassgeregnet, aber es gibt auch Sonne. Wir werden uns naechste Woche mal wieder ausfuehrlicher melden. Kennt Jemand zufaellig ein gutes Gluehweinrezept? Uns ist hier so danach, Vorschlaege und alles andere bitte gerne hier posten. Am 10.4. werden wir nach 3 Wochen Arbeit wieder zurueck nach Melbourne aufs Festland mit der Faehre und unserem Auto (ohne Namen) schippern. Danke fuer die guten Vorschlaege fuer Namen, wir sind noch am ueberlegen.

Im-Po-Sand

Nun sind wir an der Westkueste Tasmaniens angekommen. Genauer gesagt sind wir in Strahan, der suedlichsten Stadt an der Westkueste. Es ist ein wenig wie in Daenemark, starker kuehler Wind und an die 20m hohe Sandduenen die eine ueber 1 km breite Wueste zwischen dem Indischen Ozean und dem tasmanischen Bergen bilden. Es ist schon sehr anstrengend so durch den Sand zu laufen und man kann sich vorstellen, wie leicht man in der Wueste die Orientierung verlieren kann, wenn man sieht wie schnell der Wind die eigenen Fussspuren wieder mit Sand verweht. In den Bergen beginnt dann auch schon der Regenwald. Morgen werden wir durch diesen in oestlicher Richtung zurueck nach Hobart fahren.

On the road again…

Erstmal, danke Andre fuer Deinen tollen Link!

Wir haben nun unseren Roadtrip um Tasmanien gestartet und waren schon im tasmanischen Regenwald mit alten Baumstaemmen mit ca. 3 Metern Durchmessern, an grossen Klippen und haben Kaenguruhs und ein Possum gesehen. Teilweise sind die Strassen und Wege in den Bergen so weit ab von allem, dass man sich wie auf einer Safari (wenn Tiere zu sehen sind) oder Rallyestrecke (wenn im Rueckspiegel nur noch Staub zu sehen ist) fuehlt.

In Australiens Regenwald
In Australiens Regenwald

Das Auto ist immer noch toll und ohne Namen. Gestern waren wir am Eagle Hawks Neck. Das ist die 100m schmale Verbindung zu Peninsula einer ehemaligen Gefaengnisinsel. Nun sind wir dabei die Ostkueste hochzureisen.

Falls uns jemand auf dem Handy erreichen moechte, dem sei gesagt, dass wir hier kaum Empfang haben. Falsches Netz..

P.S. Haushaltstipp Nr 4: Zubereitung von Antipasta

Man Nehme einen grossen Topf, stelle ihn mit kaltem Wasser auf ein schlecht heizenden BBQ und warte eine stunde darauf, dass das Wasser kocht. Nach dem Feststellen, dass das Wasser nicht mehr kochen wird, Gebe man die Spiralpasta in das lauwarme Wasser in der Hoffnung, dass sie auch auf diese Weise gar werden. Nach ca. einer weiteren halben Stunde probiere man die Pasta, nachdem sich im Wasser kleine Teigfloeckchen gebildet haben. Man stelle fest, dass die Pasta noch mehlig und halbdurch schmeckt, erwaermt parallel die Sauce und wartet weitere 15 Minuten, um sie nach kaum einer merklichen Konsistenzveraenderung mit der Sauce zu mischen. Fertig ist die ANTI-PASTA. Mmm zum abgewoehnen. Aber die Fertigsauce ist klasse.

Tasmanien, Wolken, 18 Grad

Wir sind nun in Hobart, der Hauptstadt Tasmaniens, angekommen und haben eine Unterkunft im Pickled Frog, dem besoffenen Frosch, gefunden. Das Hostel ist ganz gut und hat einen riesigen Gemeinschafts-Fernseher und einen gratis DVD Verleih. Wenn uns der Regen hier also zuviel wird, koennen wir ein wenig vor den Fernseher fluechten. Ist fast wie Kino. Ansonsten ist es auf den ersten Blick wirklich schoen hier. Es wirkt alles viel ruhiger und entspannter als auf dem Festland. Ich bin gespannt, was unsere naechsten Wochen hier so bringen werden.

Tasmanien - Australien
Tasmanien – Australien
Tasmanien - Australien
Tasmanien – Australien