Schlagwort-Archive: Neuseeland

Tongariro Crossing

Heute waren wir noch fleissiger und haben uns unter die Bergwanderer gemischt.

Wir sind bei strahlendem Sonnenschein 19 km weit mit einem Hoehenunterschied von ueber 1000 m gewandert. Die Strecke gehoert zu den 7 grossen Walks Neuseelands und verlaeuft zwischen Mt. Tongariro und Mt. Ngauruhue. Es geht durch ganz verschiedene Landschaften, inklusive Schnee mit sehenswuerdigen Orten wie die gruenen Emerald Lakes.

Emerald Lakes
Emerald Lakes

Auf der Bergspitze sind wir fast davongeweht. Insgesamt waren wir 7 Stunden unterwegs.

IMG_2954

Ja, er lebt noch!

Erst einmal vielen, vielen Dank fuer all die Glueckwuensche und das tolle Video. Ich und alle anderen hier im Internetcafe haben uns sehr amuesiert. Freue mich schon darauf mein Geschenk mit euch auszuprobieren.

Ja er lebt noch, unser Vulkan auf dem wir nun gleich zur Arbeit muessen. Am Dienstag Abend, nachdem wir gerade nach Hause gekommen sind ist er ein wenig ausgebrochen.

Ruapehu nach Ausbruch
Nach dem Ausbruch steht alles still und die Bergspitze ist schwarz

Am naechsten Tag haben die Verantwortlichen das Skigebiet gesperrt nur wir durften die Schaulustigen im untersten Cafe des Berges versorgen. Nun ist immer noch ein Lift gesperrt und der vorher so schoen weisse Berg hat nun eine schwarze Spitze. Abends gab es eine After-Eruption Party fuer alle Mitarbeiter. Sonst ist alles Gut, Fotos folgen. Und es gab KEINE Funken und Lava, nur Schlamm und fliegende Steine.

Der Berg ruft

“Leider” gibt es in der Slalom Lodge nicht mehr genug Arbeit fuer uns, dafuer haben wir jetzt einen (hoffentlich) viel besseren Job ab morgen. Wir werden in den Cafes direkt auf dem Berg im Skigebiet arbeiten. Uns wurde ein Monat Arbeit versprochen mit vernuenftigen Stunden + Freien Skiliftpass + 25 % Rabatt auf Skishopware + 50 % in den Cafes + 90 % auf den Skiverleih + freie Skischule + freien Transport zur Arbeit + Arbeitskleidung (Wir koennen gut warme Klamotten gebrauchen 🙂 ) Klingt gut, mal schauen wie’s wird. Nun muessen wir uns nur noch einen guten Preis fuer unsere Unterkunft aushandeln. Hoffentlich finden wir Zeit zum Snowboarden, hier sind die naechsten 2 Wochen Schulferien und wir werden wohl 6 Tage die Woche um die 9 Stunden am Tag arbeiten…