Über die Grenze von Poipet

Heute morgen ging es mit dem Bus von Battambang zur kambodschanisch-thailändischen Grenze in Poipet. Versteckt zwischen den Spielkasinos lag der kambodschanische Grenzposten.

Grenzübergang Poipet

Dank des Busfahrers fanden wir uns hier gut zurecht. Erst mit Erreichen der thailändischen Seite, wurde es etwas knifflig. Alle ankommenden Reisenden wurden, je nach Richtung in die sie weiterreisen wollten, neu aufgeteilt. Allerdings schienen die Kapazitäten nicht zu reichen. Es war noch eine größere Gruppe dabei und zudem hatte ja auch jeder noch Gepäck. Also dauerte es eine Weile bis ein weiterer Bus mit Fahrer organisiert war. Währenddessen wurden wir zumindestens vom Grenzübergang per Pickup aus der Sonne in eine gekühlte Wartehalle des Busunternehmens gebracht. Von dort ging es aber dann doch zügig im randvoll beladenen aber glücklicherweise klimatisierten Minibus weiter. Nach dreieinhalb Stunden wilder Fahrt erreichten wir die Fähre die uns nach Koh Chang übersetzte. Von der Fähre teilten wir uns mit anderen Mitreisenden ein Taxi und sind nun endlich in unserer neuen Unterkunft den Paradise Bungalows angekommen

Warentransport Poipet 1 Warentransport Poipet 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.