Kambodscha, wir kommen

Heute ging es wieder auf die Reise. Diesmal wollen wir zuerst nach Kambodscha. Angkor Wat ist geplant und danach über Phnom Penh Richtung Süd-Osten über die Landesgrenze nach Thailand. Dann nach Trat und von da aus auf die Insel Koh Chang. Da soll man sowohl das Strandleben genießen als auch ins grüne Inselinnere wandern können. Wenn einem langweilig ist, hat man mehrere Dutzend Inseln zur Auswahl, die man drumherum besuchen kann.

Die erste Etappe über Dubai nach Bangkok haben wir geschafft. Hier bleiben wir nur über Nacht im Thip Mansion Hotel im Stadtteil Don Mueang direkt beim Domestic Airport. Das Hotel liegt sehr praktisch, wir wurden freundlich empfangen und es ist sehr sehr sauber. Auch wenn die Gegend nicht spannend ist (Innenstadt-Nebenstraße), so eignet es sich wunderbar für eine Übernachtung, wenn man vom Inlandsflughafen am frühen Morgen abfliegen möchte.

Wir haben festgestellt, dass man mit der Bahn stressfrei vom Suvarnabhumi (International Airport BKK) zum Don Mueang (Domestic Airport DMK) kommt, was in dieser Form nicht offiziell angepriesen wird. Man muss allerdings zweimal umsteigen. Zuerst nimmt man den Airport Rail Link bis zur Station Makkasan. Von da aus die Metro Richtung Norden bis zur Endstation Bang Sue. Jeweils zahlten wir pro Strecke nur 37 Baht. Von hier aus planten wir, ein Taxi zu nehmen. Eine nette Frau fragte uns jedoch, was wir suchen. Auf unsere Antwort hin, dass wir zum Don Mueang Airport möchten, wies sie uns die Richtung zur Railway Station. Also sowas wie die DB in Deutschland. Die findet man, wenn man aus der Metrostation raus geht, sich rechts hält, sich von dem Markt an den Gleisen nicht verwirren lässt und über die Gleise rüber geht. Weiter nach rechts findet man das Ticket Office und kauft sich ein Ticket bis Don Mueang für entspannte 20 Baht pro Person. Wir sind leider eine Station zu früh ausgestiegen, aber die richtige Station liegt tatsächlich direkt am Flughafen und das Hotel kann man über eine Fußgängerbrücke erreichen. Zum Vergleich: bei unserer letzten Reise haben wir von Flughafen zu Flughafen ein Taxi genommen und dabei viel, viel Geld bezahlen müssen. Schneller ging es damit auch nicht.

Eisenbahnfahrt
Eisenbahnfahrt nach Don Mueang

Ein Gedanke zu „Kambodscha, wir kommen“

  1. Ihr Süßen, euer Blog ist wirklich cool… Wann gibt es Neuigkeiten?
    Macht euch eine spannende Zeit!

    Ich vermisse euch!
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.