Airlie Beach

Hier haben wir die letzte Woche verbracht. Airlie besteht eigentlich nur aus Bars, Reisebueros und einem kleinen Stadtstrand. Von hier aus starten alle Schiffe zu den ‚Trauminseln‘ der Whitsundays. Dadurch hat sich hier eine kleine Backpackerstadt entwickelt, die allein vom Tourismus lebt. Am Tag wird sich in die Sonne gelegt und abends gefeiert. Da es aber geregnet hat und es abends auch nicht immer soo spannend war, werden wir nun weiterziehen. Was allerdings sehr bemerkenswert ist, ist dass wir hier Leute, die wir in 4 verschiedenen Staedten kennengelernt haben wiedergetroffen haben. Da waeren Steffi, Arno, Patricia, Sarah und Nastacia aus Penola, Hughen und Jason aus Ayr, Denise und Sebastian aus Leigh Creek, Coober Pedy + Uluru und Jessica aus Shepperton.

Auf zwei Bushwalks, die wir gestern gemacht haben, haben wir sage und schreibe 3 Schlangen gesehen. Wir wissen nur noch nicht wie giftig sie waren.

Ist das eine Brownsnake?
Ist das eine Brownsnake?

Ein Gedanke zu „Airlie Beach“

  1. Hallo ihr zwei Aussis,

    Amerika am anderen Ende!!!Soso, da kriecht ihr also durch den Busch und erschreckt die einheimischen Wildtiere. Unmoeglich, diese Deutschen:o)Aber solange euch keine Schlange in den Poeschi beisst, ist ja alles locker- mit der Schlange mein ich. Schaetze mal, es ist bei euch aehnlich unertraeglich heiss und schwuel wie in Central Florida- weiss gar nicht, wie ihr es da durch den Busch schafft. Bin hier schon mit atmen beschaeftigt!!
    Melde mich bei Gelegenheit mal per „privater e-mail“. Koennen wa ma laenger und so!

    Seid lieb gegruesst und nix anfassen!!!

    Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.